Zimmerpflanzen

Blumen und Ideen - Anja Stöwer

Kroton

Grün, gelb, rot, orange, braun, lila, schwarz - mit dem extravaganten Kroton kann man den Herbst zum Leuchten bringen. Er ist eine sehr auffällige Pflanze mit dicken, glänzenden Blättern, die ausstrahlen, dass die Natur einen außergewöhnlich guten Tag hatte, als sie diese Schönheit hervorgebracht hat. Am bekanntesten ist der bunte Kroton, aber es gibt auch Arten, deren Blätter nur gelb-grün gemustert sind. Man kann zwischen kleinen und großen Blättern wählen, aber es gibt auch eine Art mit schmalen, welligen Blättern. Der Kroton ist eine der wenigen Blattpflanzen, die direktes Sonnenlicht vertragen. Der botanische Name lautet Codiaeum variegatum, aber der Name Kroton ist so bekannt, dass dieser in Richtung Konsument verwendet wird.

Herkunft

Der Kroton wächst auf dem Festland von Südostasien und auf dem indischen Archipel, unter anderem in Indonesien. In vielen Ländern wird die Pflanze als Sichtschutz verwendet, Kroton kann in diesen Gebieten recht hoch werden und sich zu einem verholzenden Strauch entwickeln. Als Zimmerpflanze findet man in der Regel mittlere bis große Exemplare. Der Name leitet sich vom griechischen Wort „Kroton“ ab. Dieses bedeutet „Zecke“ und spielt auf Form und Aussehen der Pflanzensamen an. Codiaeum gehört zur Familie der Euphorbiaceae, genau wie andere bekannte Zimmerpflanzen, zum Beispiel Weihnachtsstern und Christusdorn.

Sortimentsauswahl Kroton

Es gibt viele verschiedene Erscheinungsformen, von groß bis klein, darunter Sorten mit unterschiedlichen Blattformen und Blattzeichnungen. Sie alle gehören zur Art C. variegatum. Die Artbezeichnung bedeutet „bunt“ oder „abwechslungsreich“ und bezieht sich auf die vielfarbigen Blätter. Einige der großblättrigen Sorten sind: Excellent, Petra, Norma, Mrs. Iceton, Nervia, Tamara und Wilma. Zu den kleinblättrigen Sorten gehören: Gold Star, Gold Finger, Gold Sun, Mammi und Yellow Banana.

Pflegetipps

  • Kroton steht gern hell und sonnig. Die Pflanze sollte aber zuerst an einen sonnigen Ort gewöhnt werden, damit die Blätter keinen Sonnenbrand bekommen.
  • Der Topfballen darf nie ganz austrocknen, das Gießwasser darf auch im Winter nie zu kalt sein, da dies zu Blattfall führen kann.
  • Kroton liebt eine Dusche oder ein Besprühen der Blätter, im Sommer kann die Pflanze während eines Regenschauers auch draußen stehen.
  • Gelbe oder hässliche Blätter können entfernt werden.
  • Wenn die Pflanzen zu hoch werden oder nicht schön gewachsen sind, kann man sie zurückschneiden, am besten während der lichtarmen Wintermonate.
  • Einmal im Monat Zimmerpflanzendünger geben.
  • In den Wintermonaten sollte die Pflanze eine Weile an einem kühleren Ort stehen (bei mindestens 15°C), damit sie eine Ruhephase einhält.
  • In den Sommermonaten kann der Kroton auf der Terrasse oder dem Balkon stehen, solange die Temperatur nicht unter 15° Celsius fällt.
Zimmerpflanze Quelle und Foto: pflanzenfreude.de 1 Zimmerpflanze Quelle und Foto: pflanzenfreude.de 2

Quelle und Foto: Pflanzenfreude.de


Unsere Öffnungszeiten

  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Mittwoch und Sonntag geschlossen

Blumen und Ideen - Anja Stöwer

Hoheluftchaussee 45
20253 Hamburg

Telefon: 040-42 93 99 10
Telefax: 040-42 91 87 40
E-Mail: info@blumen-und-ideen.de
Web: www.blumen-und-ideen.de